Konzept des LandKulturBetrieb Wasdow!

                                                                                                                                                                                                                                                                              Rahmen

 

Der Verein Quietjes e.V. initiiert in Wasdow einen kulturellen Lern- und Begegnungsort mit multifunktionalem Raum für künstlerische Entstehungs- und Kreativprozesse, mit regionalen und internationalen Künstlern, Dozenten und Teilnehmer.

 

Ziel 

 

Ziel des „LandKulturBetrieb Wasdow!“ ist die kulturelle Belebung der Gemeinde, als lokales, regionales  und überregionales Forum für Menschen aller Generationen unabhängig vom nationalen, religiösen oder sozialen Hintergrund. Ebenso soll die kulturelle und künstlerische Teilhabe für alle Menschen finanziell und örtlich erreichbar sein.Gemeinsam mit der Gemeinde, den neuen und alten Landbewohnern und  mit Partnern aus der Region, aber auch überregionalen und internationalen Kulturschaffenden und Initiativen wird der ländliche Raum aktiv und attraktiv gestaltet. Es werden mehr interessante und innovative Kulturangebote initiiert, die zum Mitmachen anregen, die Lebensqualität verbessern, neue Perspektiven eröffnen und Zuzug befördern, nachhaltig als Alternative zu weit entfernten Angeboten. 

 

Inhalt       

 

Heimatkultur-traditionell und modern“  ist der  Leitfaden des LandKulturBetrieb Wasdow. Eine Brücke schlagen zwischen Altem und Neuem, Alteingesessenen und Zugezogenen, Bekanntem und Fremden. Hierbei gilt es Genregrenzen zu überwinden, Fusionen herzustellen und dabei Neues und vor allem Nachhaltiges zu schaffen, in Form von kleinformatigen Workshops, künstlerischen Projekten, interaktiven und  analogen Veranstaltungsformaten. Im Sinne eines Empowerments wird an den vorhandenen Stärken und Fähigkeiten angesetzt und Fragen der eigenen Identität bzw. der Identitätsbildung, der Selbstbehauptung, der Urteilsfähigkeit und der Entwicklung von Handlungsfähigkeiten in den Mittelpunkt der Angebote gestellt. Partizipation und mitbestimmung, sowie professionelle Begleitung der Angebote sind dabei wesentliche Bestandteile. Zur Schaffung von strukturierten und kontinuierlichen künstlerischen Angeboten sind folgende Handlungsfelder vorgesehen. Diese können jederzeit erweitert werden. 

 

Musik

 

-Chor- Weltmusik 

 

-Proberaum für Musiker/Bands/DJs -Auseinandersetzen mit der eigenen und fremden Kultur 

 

-Konzerte - verschiedener Richtungen, Abschlusspräsentationen 

 

-Internationaler Austausch 

 

Darstellende Kunst 

 

Landkino, alte und neue, bzw. traditionelle und moderne Heimatfilme 

 

-Filmclub für monatliche Angebote 

 

Theater und Tanz -Geschichten und Geschichte auf der Bühne 

 

-Theater- und Tanzgastspiele 

 

-Proberaum für Theatergruppen, Tanzgruppen

 

 

 

Angewandte Kunst

 

 -Textildesign -traditionelle und regionale Handwerkskunst, sowie Upcycling und daraus neu entstehende textile Kreationen 

 

-offenes Atelier für Textiles in den Bereichen- nähen, filzen, spinnen, upcycling 

 

-Begegnungsseminare-international

 

 

 

Literatur und Sprache 

 

-Literarturzirkel, Lesungen 

 

Mediendesign

 

–Eigenproduktionen, z.B. Hörspiele, Videoclips

 

 Kochkunst

 

-regional, traditionell aus aller Welt 

 

-gemeinsames Ausprobieren

 

 

 

Ausstellungen

 

 -Genre übergreifend 

 

-Wanderausstellungen zu politischen Themen, Umweltthemen 

 

-Kunstausstellungen

 

 

 

Kleinkunst und Events

 

- Genre übergreifend 

 

-Gastspiele, Konzerte 

-Markt der Möglichkeiten